Haufe Reisekosten 2014, Reisekostenreform 2014, Seminare zu Reisekosten & Reisekostenreform
Haufe begleitet Sie bei der Reisekostenreform 2014

Reisekostenreform 2014 - die Änderungen im Überblick

 

Zum Januar 2014 tritt die Reisekostenreform 2014 in Kraft. Die gesetzliche Absicherung im Einkommensteuergesetz wurde zum Anlass genommen, die bisher in den Lohnsteuer-Richtlinien enthaltenen Reisekosten durch ein deutlich einfacheres und damit praxisfreundlicheres Regelwerk zu ersetzen.  
Die Definition der Reisekosten bleibt im Vergleich zu den Reisekosten 2013 unverändert.

Das heißt Reisekosten sind:

  • Fahrtkosten
  • Verpflegungsmehraufwendungen
  • Übernachtungskosten
  • Reisenebenkosten


wenn diese durch eine beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit des Arbeitnehmers entstehen.

Kernpunkt der Reisekostenreform 2014 ist die inhaltliche Neuabgrenzung der "regelmäßigen Arbeitsstätte", die begrifflich durch die Bezeichnung "erste Tätigkeitsstätte" ersetzt wird. Darüber hinaus ergeben sich bei den Verpflegungspauschalen spürbar höhere Beträge für den Werbungskostenabzug bzw. den steuerfreien Arbeitgeberersatz.

Grundlegend neu bei den Reisekosten 2014 ist die steuerliche Behandlung von Mahlzeiten, die der Arbeitnehmer während einer beruflichen Auswärtstätigkeit unentgeltlich bzw. verbilligt erhält: statt den Sachbezugswert zu versteuern, wird ab 2014 in vielen Fällen die Verpflegungspauschale gekürzt. Alternativ kann der Sachbezugswert ab 2014 in den Reisekosten in bestimmten Fällen pauschal mit 25 % lohnversteuert werden, wenn der Arbeitnehmer während einer Dienstreise unentgeltlich verpflegt wird. Diesen Fällen dürfte aber in der Praxis keine allzu große Bedeutung zukommen.

Welche Aufgaben ergeben sich durch die Reisekostenreform 2014 für die einzelnen Abteilungen im Unternehmen?

Welches Thema betrifft die Abteilung

Was muss getan werden?


HR & Entgelt

  • "Erste Tätigkeitsstätte" ersetzt "regelmäßige Arbeitsstätte"
  • Neuregelungen bei den Verpflegungspauschalen ab 2014
  • Besteuerung der Mahlzeitengestellung auf Dienstreisen und bei Bewirtungen
  • Neue Bescheinigungspflichten in der Lohnabrechnung ab 2014
  • Dienst- oder arbeitsrechtliche Zuordnung der Mitarbeiter prüfen
  • Gestaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der "ersten Tätigkeitsstätte" prüfen
  • Betriebliche Reisekosten-Richtlinie anpassen
  • Zuständige und betroffene Mitarbeiter informieren bzw. schulen
  • Neues Formular/Software zur Reisekostenabrechnung bereitstellen
  • Neue Bescheinigungspflichten ab 2014 in der Lohnabrechnung/Ablauforganisation umsetzen

Finance (Controlling & Rechnungswesen)

  • "Erste Tätigkeitsstätte" ersetzt "regelmäßige Arbeitsstätte"
  • Neuregelungen bei den Verpflegungspauschalen ab 2014
  • Besteuerung der Mahlzeitengestellung auf Dienstreisen und bei Bewirtungen
  • Dienst- oder arbeitsrechtliche Zuordnung der Mitarbeiter prüfen
  • Betriebliche Reisekosten-Richtlinie anpassen
  • Zuständige und betroffene Mitarbeiter informieren bzw. schulen
  • Neues Formular/Software zur Reisekostenabrechnung bereitstellen

Steuerberatung

  • Reisekosten bei Arbeitnehmern
  • Reisekosten bei Gewinneinkünften
  • Doppelte Haushaltsführung
  • Fortbildung Berufsträger durch Fachliteratur und Seminare
  • Mandanten Informationen zum neuen Reisekostenrecht bereitstellen
  • Gestaltungsmöglichkeiten bei Mandanten im Zusammenhang mit der "ersten Tätigkeitsstätte" prüfen

Unternehmensführung (GF & Assistenz)

  • "Erste Tätigkeitsstätte" ersetzt "regelmäßige Arbeitsstätte"
  • Neuregelungen bei den Verpflegungspauschalen ab 2014
  • Besteuerung der Mahlzeitengestellung auf Dienstreisen und bei Bewirtungen
  • Neue Bescheinigungspflichten in der Lohnabrechnung ab 2014
  • Dienst- oder arbeitsrechtliche Zuordnung der Mitarbeiter prüfen
  • Gestaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der "ersten Tätigkeitsstätte" prüfen
  • Betriebliche Reisekosten-Richtlinie anpassen
  • Zuständige und betroffene Mitarbeiter informieren bzw. schulen
  • Neues Formular zur Reisekostenabrechnung bereitstellen

Marketing & Vertrieb

  • "Erste Tätigkeitsstätte" ersetzt "regelmäßige Arbeitsstätte"
  • Neuregelungen bei den Verpflegungspauschalen ab 2014
  • Besteuerung der Mahlzeitengestellung auf Dienstreisen und bei Bewirtungen
  • Dienst- oder arbeitsrechtliche Zuordnung der Mitarbeiter prüfen
  • Gestaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der "ersten Tätigkeitsstätte" prüfen
  • Zuständige und betroffene Mitarbeiter informieren bzw. schulen
  • Neues Formular zur Reisekostenabrechnung bereitstellen

IT

  • Neuregelungen bei den Verpflegungspauschalen ab 2014
  • Besteuerung der Mahlzeitengestellung auf Dienstreisen und bei Bewirtungen
  • Neue Bescheinigungspflichten in der Lohnabrechnung ab 2014
  • Software/Programme zur Reisekostenabrechnung aktualisieren
  • Neues Formular zur Reisekostenabrechnung bereitstellen
  • Software/Programme zur Lohnabrechnung aktualisieren

 

 

Achtung! Änderungen in den Reisekosten 2014 betreffen schlussendlich alle Dienstreisenden.

Welches Thema betrifft den Einzelnen

Was muss ich tun?


Reisender

  • Reisekostenreform 2014 betrifft alle Reisenden, wie zum Beispiel Außendienstmitarbeiter.
  • Neuregelungen bei den Verpflegungs-pauschalen ab 2014 berücksichtigen
  • Kürzung der Verpflegungspauschalen bei Mahlzeitengestellung auf Dienstreisen berücksichtigen
  • Welche anderen Reisekosten kann ich geltend machen?

Aktuelle News zur Reisekostenreform 2014

30.04.2013
Eine Zweigstelle des Arbeitgebers ist auch dann als regelmäßige Arbeitsstätte anzusehen, wenn der Arbeitnehmer dort nur befristet für ein Jahr tätig werden soll. Mit dieser Begründung gewährte das Finanzgericht Saarland einem Arbeitnehmer...

12.11.2013
Auch nach den Bestimmungen des neuen Reisekostenrechts sind für berufliche Auswärtstätigkeiten zeitlich gestaffelte Verpflegungspauschalen anzuwenden. Hier gibt es ab 2014 nicht nur Vereinfachungen auf Arbeitgeberseite, sondern für viele...

12.12.2013
Unsystematisches Vorgehen bei der Auswahl von Anbietern für Dienstreisen und der Buchung kostet nicht nur Zeit und Geld, sondern stellt auch ein Sicherheitsproblem dar. Doch vielen Unternehmen, so eine Umfrage von Egencia, ist das Problem überhaupt...

Kernpunkt der Änderungen an den Reisekosten 2014 ist die inhaltliche Neuabgrenzung der "regelmäßigen Arbeitsstätte", die begrifflich durch die Bezeichnung "erste Tätigkeitsstätte" ersetzt wird. In den Reisekosten 2014 ergeben sich darüber hinaus bei den Verpflegungspauschalen höhere Beträge für den Werbungskostenabzug. Zusätzlich neu bei den Reisekosten 2014, ist die steuerliche Behandlung von Mahlzeiten, die der Arbeitnehmer während einer beruflichen Auswärtstätigkeit unentgeltlich oder verbilligt erhält. Änderungen an den Reisekosten 2014 betrifft schlussendlich jede Person welche eine Dienstreise unternimmt. Abteilungen bzw. weitere Betroffene, welche sich mit den Neuregelungen der Reisekosten 2014, tiefgreifender auseinandersetzen müssen ist das Personalwesen & Entgelt-Abrechner, das Rechnungswesen,  Marketing & Vertrieb, die Unternehmensführung, die IT sowie Steuerberater.

Jetzt können Sie abrechnen!

Reisekosten 2014, Reisekosten 2013, Reisekosten, Reisekostengesetz, Reisekostenrecht, Reisenebenkosten, Dienstreisen, Reisekosten 2014 Seminare, Haufe Online Training

Machen Sie sich Fit für die Reisekostenreform 2014 mit:

  • Online-Seminare & Seminaraufzeichnungen
  • e-Trainings der Haufe Akademie
  • Fachbeiträge, Excel-Rechner 2014, uvm.


mehr Details

Reisekostenreform 2014

Reisekosten 2014, Reisekosten 2013, Reisekosten, Reisekostengesetz, Reisekostenrecht, Reisenebenkosten, Dienstreisen, Reisekosten 2014 Seminare, Haufe Online Training

Reisen richtig abrechnen und Steuern sparen!

mehr Details

FAQ-Liste zur Reisekostenreform 2014

Reisekosten 2014, Reisekosten 2013, Reisekosten, Reisekostengesetz, Reisekostenrecht, Reisenebenkosten, Dienstreisen, Reisekosten 2014, FAQs, FAQ-Liste

Antworten auf die meistgestellten und wichtigsten Fragen aus den Online-Seminaren zur Reisekostenreform 2014.

Zum kostenlosen Download

Wir beraten Sie gerne

Reisekosten 2014, Reisekosten 2013, Reisekosten, Reisekostengesetz, Reisekostenrecht, Reisenebenkosten, Dienstreisen, Haufe Kontakt

Wünschen Sie eine Produktberatung? Haben Sie Fragen zu den Produkten? Wir beraten Sie gerne:

Telefon: 0800 50 50 445 (kostenlos)

Montag bis Freitag von 8 -22 Uhr